banner fastnacht

Unsere Gruppen

Die Sängervereinigung 1887 Mainflingen e.V. stellt sich vor

Das Theaterspielen hat in der 125-jährigen Vereinsgeschichte der Sängervereinigung eine lange Tradition. Eigentlich von Beginn an wurden an den jährlichen Familienabenden, damals noch der absolute Höhepunkt des Vereinslebens, Sketche und Theaterstücke aufgeführt.

1934 studierte die Theatergruppe erstmals einen Dreiakter ein mit dem Titel: “Zwei Paten gesucht”, der dann am Familienabend zur Aufführung kam.  
In den Jahren danach bis zum Ende des 2. Weltkrieges kam das Vereinsleben wie überall fast völlig zum erliegen. Bereits kurz nach Kriegsende organisierte sich die SVM wieder und der Verein lebte recht schnell auf. Die Menschen hatten Nachholbedarf und nahmen kulturelle Veranstaltungsangebote dankbar an.

Zu Beginn der fünfziger Jahre bis Ende der 60er hatte die Theatergruppe der SVM dann ihre große Renaissance. Die fast jährlichen Theaterabende  wurden zu Höhepunkten der Vereinsgeschichte. Es kamen abwechselnd bekannte Operetten und große Theaterstücke im Saale des Vereinslokals „Zum Deutschen Michel“ zur Aufführung.

Die Operetten “Zum weißen Rössl”, “Der Postillion von Rotendorf”, “Der Vetter aus Dingsda” oder die Dreiakter “Heimweh nach Deutschland”, “Etappenhase”, “Der Meisterboxer” und “Der verkaufte Großvater” waren herausragende Kulturereignisse in Mainflingen.

Gegen das Fortschreiten des Fernsehzeitalters kamen die Theaterabende zu Beginn der 70er Jahre nicht mehr an und man beschränkte sich deshalb bei der SVM wieder auf das Spielen von Einaktern innerhalb der jährlichen Familienabende.  
Von damals bis heute gab und gibt es bei uns im Verein immer wieder genügend Talente, denen das Theaterspielen eine Menge Spaß macht und denen es große Freude bereitet, ihr Publikum abseits vom Fernsehsessel live zu unterhalten und zu begeistern.  
Besonders erfreulich dabei ist die Tatsache, dass stets auch neue Gesichter die Theatergruppe ergänzen und ihr schauspielerisches Können unter Beweis stellen.

Im Mai  2007 kam es dann erstmals wieder zu einem eigenen Theaterabend, an dem im Bürgerhaus das Stück „Paragraphenfimmel“ gezeigt wurde.

Ein weiterer Theaterabend fand am 02.10.2010 statt, an dem es gleich zu zwei Aufführungen kam. Zum einen glänzte der Kinderchor mit dem Kindermusical „Die unglaubliche Reise in einer Zeitmaschine“, zum anderen überzeugten die SVM-Theaterspieler einmal mehr mit dem „fast kriminellen“ Lustspiel in zwei Akten „Hubertus und die Weiße Maus“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.